NEU: Faszien-Workshop mit Dr. Robert Schleip und Edo Hemar

Bild im Text: 
Apetizer: 

 

Unterstützte Faszientherapie: Tiefenwirksame, rhythmische und funktionelle Mikro-Regulationstechnik zur Therapie akuter und chronischer Verletzungen des Nerven-, Stütz- und Bewegungssystems


Langtext für Detailseite: 

 Unterstützte Faszientherapie, Einführung in die Faszilator-Therapie

Tiefenwirksame, rhythmische und funktionelle Mikro-Regulationstechnik zur Therapie akuter und chronischer Verletzungen des Nerven-, Stütz- und Bewegungssystems

Basisworkshop Faszilator-Therapie am Freitag, 14. Februar - Samstag , 15. Februar 2015
Fortbildungsakademie der sport.reha GmbH
Wilhelmstrasse 20a 
79098 Freiburg im Breisgau
Zum Anmeldeformular...

Kurszeiten: Fr, 13.00-18.00 Uhr mit Robert Schleip  und Sa, 9.00-15.00 Uhr mit Edo Hemar
Teilnahmegebühr:  € 349,00 

Faszien sind in der Therapie- und Trainingswelt angekommen: maßgebend durch die Forschungen von Dr. Robert Schleip und Kollegen. In Kooperation mit der Forschungsgruppe entwickelte der Freiburger, Edo Hemar ein Faszien-Therapiegerät, mit dem manuell und elektro-rythmisch Verklebungen gelöst und mobilisiert wird.

Was bietet der Basiskurs?

Informationen aus erster Hand erhalten die Teilnehmer des exklusiven Basiskurses zu den neuesten Erkenntnissen der Faszienforschung, zur Geschichte der unterstützten Faszientherapie, Grundlagen zur Anatomie und Physiologie der Faszie(n)/myofaszialen Ketten und Tensigrity Model. 

Schleip und Hemar zeigen die Funktionsweise der Faszien-Therapie und erklären, was verklebte und verhärtete Muskel-, Faszien und Bindegewebsstrukturen brauchen. Sie erklären, warum statt zu rütteln und zu schütteln, effektiv durch dreidimensionale, rhythmische Muskelimpulse funktionell am Patienten gearbeitet werden kann.

Der Kurs ist ein interaktiver Workshop und lebt von Praxis und Austausch. Es geht nicht um Kochrezepte – nackte Techniken – sondern immer darum den Körper zu verstehen und das Wissen funktionell einzusetzen.

Wie funktioniert unterstütze Faszientherapie?
Myofascial Release ist ein wichtiger Bestandteil der manuellen Therapien, über Physiotherapie, chiropraktische Arbeit, Massage bis hin zur Osteopathie. Die meisten Verfahren umfassen ein umfassendes passives Behandlungsspektrum ohne eine mögliche rhythmische Bewegung des Gewebes. Überbeanspruchtes, gezerrtes oder verhärtetes Gewebe reagiert aber regenerierend auf osziliierende Rhythmik, weshalb Ihnen bei der klassischen manuellen Therapie ein wertvolles Instrumentarium fehlt.

Neugierig? Alle Informationen zur Methodik, wissenschaftlichen Grundlagen und Zusammenhänge. Hier...

Faszien verbinden: Kooperation mit der Fascia Research Group der Universität Ulm

In ständiger Weiterentwicklung der Therapie- und Trainingsmethoden im Bereich der Faszien ist eine enge Zusammenarbeit mit Dr. Robert Schleip entstanden. Im Interview erklärt Dr. Robert Schleip, Direktor der Fascia Research Group an der Universität Ulm, was das Besondere an der Arbeit und der Zusammenarbeit mit sport.reha ist.  Zum Interview...

 

 

Imagebild für Apetizer: