Myofascial Release-Therapie: In die Tiefe gehen.

Apetizer: 

Ausbildung in gezielter Faszienmanipulation an der sport.reha Fortbildungskademie mit der Deutschen Gesellschaft für Myofascial Release - Grundkurs am 30./31. März 2015 -  Noch Plätze frei!

Langtext für Detailseite: 

Wie eine Großstadt von unzähligen Straßen, Wegen, Brücken und Kreuzungen durchzogen wird, so ist auch unser Körper von einem gigantischen Netzwerk durchdrungen: den Faszien.

Als Stränge, Hüllen, Schichten von straffem, faserigem Bindegewebe verbinden sie ganz im Verborgenen alles miteinander - und stützen uns ähnlich kraftvoll wie unsere Wirbelsäule. Faszien geben uns Halt - und Form. Wie stark sie sind, hängt davon ab, wie wir sie regelmäßig belasten. Wer also starke Muskeln will, braucht auch eine starke fasziale Muskelhülle.

Aber die Faszien können noch mehr, nämlich Informationen aufnehmen und weitergeben. Kaum jemand weiß: Nicht Augen, Ohren oder Haut, sondern unsere Muskeln und ihre Faszien sind unser wichtigstes Sinnesorgan. Die Durchtrittsstellen der Faszien stimmen mit traditionellen Akupunkturpunkten überein.

Dabei sind die Fazien mit unserem vegetativem Nervensystem verbunden. „Wenn man die Faszien behandelt, behandelt man die Zweigstellen des Gehirns“, schrieb A.T. Still, der Gründer der Osteopathie.

Wie wir die Faszien gezielt manipulieren können, damit Gewebe - und schlussendlich der gesamte Körper - wie gewünscht antworten, vermittelt die Ausbildung in Myofascial Release an der sport.reha Fortbildungsakademie. In Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Myofascial Release hat sport.reha einen der besten Dozenten auf dem Gebiet gewinnen könenn: Rainer Wannack.

Los geht es mit dem Grundkurs, die Reihenfolge der Aufbaukurse ist flexibel.

Grundkurs: . 8./9. März 2014 oder 6./7. Dezember 2014 - Kosten: 280 Euro

Aufbaukurs I: 31.01.-02.02.2014/ Frühjahr 2015

Aufbaukurs II: 30.05.-01.06.2014  

Abschlusskurs: 25.10.-27.10.2014

Vertiefungskurs: n.a.
Kosten: je 380,- Euro

Der Abschlusskurs fokussiert sich auf spezielle Myofasciale Techniken bei Sportlern.

Die Ausbildung eignet sich für Ergotherapeuten, Physiotherapeuten, Masseure, Heilpraktiker, Ärzte und Osteopathen.

Vermittelt werden theoretische und praktische Grundlagen, die direkte Tiefenmanipulation des Beckengürtels und der unteren und oberen Extremitäten, Spiraltechnik und WS-Behandlung.

Die Ausbildung findet statt in den Räumen der Praxis sport.reha im Herzen der Freiburger Altstadt und ist nach den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Myofascial Release zertifiziert.

Imagebild für Apetizer: